Lesepirat

Jahreshighlights 2018

In diesem Beitrag versuche ich, meine Jahreshighlights für euch zusammen zu fassen. Einigen von euch fällt es bestimmt ähnlich schwer, sich auf ein paar Bücher zu begrenzen.

Das Jahr 2018 war ein gutes Lesejahr für mich. Auf Goodreads habe ich mir bei der Reading Challenge ein Ziel von 50 Büchern gesetzt. Bereits im Sommer habe ich diese Zahl übertroffen. Mittlerweile bin ich ungefähr bei 87 Büchern. Davon waren viele absolut genial, einige aber leider auch überhaupt nicht mein Fall. Ich versuche mal, mich auf zehn tolle Bücher zu beschränken.


Nummer 1

HAZEL WOOD!!!♥  Mancher von euch hat es vielleicht schon mitbekommen: Hazel Wood war mein absolutes Lieblingsbuch dieses Jahr. Es handelt sich dabei um eine Märchenadaption von ‚Alice im Wunderland‚ und ist absolut genial gemacht. Am besten hat mir an dem Buch die düstere, magische und unheimliche Atmosphäre gefallen. Ich könnte stundenlang davon schwärmen. Hier gibt es mehr davon.

Nummer 2

Mortal Engines Teil 1 und 2 (Krieg der Städte; Jagd durch das Eis) von Philip Reeve. Die beiden Bücher haben eine total fantastische Welt aufgezeigt und eine mega spannende, aber auch erschreckende Zukunftsvision gemalt. Ich bin von den fahrenden Städten total beeindruckt und schwärme noch immer von Airhaven, der fliegenden Stadt. Meine Rezi zu Teil 1 gibt es hier.

Lesepirat

Nummer 3

Elfenkrone von Holly Black, oder auch auf Englisch The Cruel Prince. Ich finde den englischen Titel fast passender. Dieses Buch hat mich sehr überrascht und ich dachte nicht, dass mir das Buch so gut gefallen würde. Es hat mich mit seiner düsteren und magischen Atmosphäre einfach mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Elfen, doch diese Elfen waren alles andere als gut und nett. Ich musste immer ein bisschen an Thranduil, den Vater von Legolas aus ‚Der kleine Hobbit‚ denken. Hier gibt es meine Meinung.

Lesepirat

 

Nummer 4

Caraval von Stephanie Garber, meine Neuentdeckung dieses Jahr. Es haben so viele von euch davon geschwärmt, dass ich es auch endlich lesen musste. So viele Wendungen, so viele phantastische Elemente. Es war einfach so großartig. Die Welt von Caraval war einfach etwas ganz besonderes mit seinen ganzen Geheimnissen und Intrigen. Ich bin so gespannt auf den zweiten Teil!!!

Nummer 5

H.O.M.E. – Das Erwachen von Eva Siegmund. Dies ist eine deutsche Dystopie. Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch verschlungen. Es geht um Zoë, die ein perfektes Leben hat…bis sie aufwacht. Ich habe die ganze Zeit mit ihr zusammen gelitten und mitgefühlt. Ich kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil erscheint. Meine ausführliche Meinung dazu gibt es in den nächsten Tagen.

Nummer 6

Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi war in meinen Augen ein Fantasy-Meisterwerk. Ich bin immer noch fasziniert von der Kreativität und all den Details, die in diesem Buch stecken. Auch das Cover ist sehr eindrücklich und ich glaube, dass das Buch sogar verfilmt wird. Es ist mal etwas ganz anderes und hat mich sehr begeistert. Meine ausführliche Meinung gibt es hier.

Lesepirat

Nummer 7

Der Report der Magd von Margaret Atwood. Dieses Buch ist kein lockeres und leichtes Lesevergnügen. Es ist schockierend und geht unter die Haut. Es ist bewegend und traurig und hat mir sehr viel gegeben. Es ist deine dystopische Version von Amerika, in der Frauen keine Rechte haben. So genannte Mägde sind dafür da, um Kinder zu gebären. Mittlerweile gibt es dazu eine Serie, die ich aber nicht anschauen kann, weil ich bereits den Trailer zu schockierend finde.

Nummer 8

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green. Wow. Dieses Buch ist fast unbeschreiblich, aber ich versuche es. Es geht um Ängste und Phobien, um Sorgen und Nöte eines Teenagers. Wie man trotzdem versucht, normal zu leben und sein Sozialleben auf die Reihe bekommt. Allerdings finde ich es mega schade, dass der englische Titel nicht übernommen oder anders übersetzt wurde, weil ich den Originaltitel viel besser finde. Er heißt ‚Turtles all the way down‚ und hat eine Bedeutung im Buch. Hier gibt es mehr dazu.

Lesepirat

Nummer 9

Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas. Ein perfekter Abschluss für eine perfekte Reihe. Sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen überhaupt. Ich liebe die Bücher, die Charaktere und vor allem AZRIEL! ♥ Er ist einfach mein Lieblingscharakter überhaupt, denke ich. Ich kann die ganze Trilogie jedem ans Herz legen, der richtig tolle Fantasy-Jugendliteratur lesen möchte.

Nummer 10

Das Herz eines Gentleman von Anna Jane Greenville. Auf der Leipziger Buchmesse habe ich die Autorin getroffen und auf diese Weise mein erstes Rezensionsexemplar überhaupt erhalten. Dazu war das Buch einfach auch noch wundervoll. Es ist eine totale Herzensempfehlung für alle Fans von Jane Austen und der damaligen Zeit. Es ist süß und spannend, aber auch witzig und absolut charmant.

Lesepirat

 

Ich hatte gerade echt Probleme, mich zu entscheiden und nur auf zehn Bücher festzulegen. Das waren meine absoluten Jahreshighlights Ich habe dieses Jahr einfach soooo enorm viele gute Bücher gelesen. Des Weiteren habe ich eine bestimmte Art der Protagonistinnen für mich entdeckt. Sie sind schwierig, wütend und kompliziert. Man liebt sie nicht auf den ersten Blick, sondern mit der Zeit. Obwohl ich mich persönlich in alle drei schockverliebt habe. Ich spreche von Alice aus Hazel Wood, Jude aus Elfenkrone und Hester Shaw aus Mortal Engines. Drei Lieblingsbücher und drei absolute Herzensfiguren ♥  Absolute Jahreshighlights!!!

Ebenfalls mega klasse waren folgende Bücher:

Liebesromane:

  • Jane Eyre – Charlotte Bronte
  • Redwood Love 1-3 – Kelly Moran
  • Liebe in Teedosen – Janina Venn-Rosky

Romane:

  • Die Physiker – Friedrich Dürrenmatt
  • Haruki Murakami – Hard Boiled Wonderland und das Ende der Welt
  • Daniel Kehlmann – Die Vermessung der Welt

Jugendbuch:

  • To all the boys I loved before 1-3 – Jenny Han
  • Eleanor & Park – Rainbow Rowell
  • Love, Simon – Becky Albertalli

Erotik:

  • Bad Prince – Jane S. Wonda
  • Cold Princess – Vanessa Sangue
  • Sugar & Spice – Seressia Glass

 

Jane S. Wonda

 

Bald möchte ich eine Liste aufstellen und planen, welche Bücher ich 2019 noch unbedingt lesen möchte, 19 für 2019. Viele haben das bereits 2018 gemacht und nun möchte ich das für das neue Jahr machen. Ich sammele noch fleißig Leseempfehlungen, also falls jemand einen Vorschlag für mich hat, immer gerne her damit.

Ich wünsche euch allen ein schönes und tolles Jahr 2019.

Alles Liebe,
Laura ♥

2 thoughts to “Jahreshighlights 2018”

  1. Huhu 🙂
    Hazel Wood ist letzte Woche grade bei mir eingezogen. Darauf freue ich mich schon sehr. Caraval hat mich auch total umgehauen, den zweiten Band muss ich mir auch noch bald kaufen.
    Wie ich mitbekomme magst du gerne Märchenadaptionen? Dann gucke mal bei „Jennifer Alice Jager“ die hat sehr schöne geschrieben. Oder auch die Luna-Chroniken von Marissa Meyer.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    1. Hallo Sandra,
      viel Spaß mit Hazel Wood!! Den zweiten Band von Caraval lese ich auch bald.
      Ja ich liebe Märchenadaptionen! Vielen lieben Dank für die tollen Tipps!! Von den Luna-Chroniken habe ich schon öfter gehört, die wandern mal direkt auf meine Liste!
      Liebe Grüße, Laura.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.