Lieblingsfilme

Lieblingsfilme, das Beste vom Besten | Media Monday #400

Ein neuer Media Monday auf meinem Blog und gleichzeitig auch ein großen Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch zum #400!! Der Media Monday ist eine Aktion von Wulf vom Medienjournalblog. Bei ihm findet ihr auch mehr Infos zu allem. Es geht bei der heutigen Ausgabe besonders um Lieblinge. Lieblingsfilme, Lieblingsdarsteller etc. Meinen letzten Media Monday findet ihr hier.

Jede Woche gibt es einen neuen Lückentext zum Ausfüllen. Die Vorgaben sind fett gedruckt.


1. Beste Filme sind schwer festzulegen. Ich habe da so viele! Dazu kommen dann auch noch die Serien. Puuh! Aber ich würde mal sagen, ich verrate meine drei liebsten Filme.

Als erstes: Fight Club. Ich finde Fight Club ist einfach ein genialer Film. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Es gibt einen genialen Twist und die Story ist total cool. Aber vor allem mag ich die coolen Gespräche und die Charaktere. Lohnt sich absolut. Die erste Regel des Fight Club? Sprecht nie über den Fight Club!

 


(Erweiterter Datenschutzmodus. Mit einem Klick startet das Video)

Zum Zweiten: Lucky Number Slevin. Auch ein sehr rätselhafter Film mit echt coolem Plot. Von diesem Film habe ich noch nie gehört, bevor ich ihn von meinem Freund empfohlen bekommen habe. Dabei hat der Film echt Starbesetzung! Ich rede von Lucy Liu, Morgan Freeman, Ben Kingsley, Bruce Willes etc.

Als drittes: Stolz & Vorurteil von 2005. Zu diesem Film muss ich glaube ich nicht so viel sagen. Der Roman dazu ist von Jane Austen und ich liebe einfach die Umsetzung dazu. Die Bennet-Schwestern, Mr Darcy, und das alte Großbritannien.

 

2. Beste Regie ist für mich beim Film Der Herr der Ringe von Peter Jackson. Die Filme fand ich einfach großartig, genau wie die Bücher. Aber die Filme haben die Welten einfach so viel lebendiger für mich gemacht und die fantastische Welt für mich noch viel greifbarer gemacht.

3. Bester Hauptdarsteller, da gibt es auch schon wieder so dermaßen viele! Zum einen wäre da wahrscheinlich Daniel Radcliffe aus Harry Potter. Dann muss ich auf jeden Fall auch noch Ryan Reynolds erwähnen, der Deadpool gespielt hat. Auch beides Lieblingsfilme, würde ich sagen. Bei Harry Potter liebe ich alle Filme, aber der vierte Film gefällt mir am meisten.

(Erweiterter Datenschutz. Mit einem Klick startet das Video) 

4. Beste Hauptdarstellerinnen … Spontan fällt mir da Jennifer Lawrence in Panem ein. Dann liebe ich auch Keira Knightley in Stolz & Vorurteil und in Fluch der Karibik. Des Weiteren muss ich noch an Anna Kendrick aus Pitch Perfekt denken. Ein absolut empfehlenswerter Film für alle, die Acapella mögen.

5. Bestes Originaldrehbuch. Diese Auszeichnung meinerseits geht an Moonrise Kingdom von Wes Anderson. Eine geniale Komödie aus dem Jahr 2012. Es geht um eine Insel, Pfadfinder, Kinder, einen Sturm.

 

(Erweiterter Datenschutzmodus. Mit einem Klick startet das Video)

 

6. Bestes adaptiertes Drehbuch oder alternativ auch gerne beste Vorlage (Buch/Comic/etc.) ist für mich das Drehbuch zu Mamma Mia! von Cathrine Johnson 2008. Es basiert auf der Handlung eines Jukebox-Musicals Mamma Mia!

7. Bestes Werk in der Kategorie der Disneyfilme ist für mich persönlich Baymax. Ich weiß nicht, ob „Disneyfilme“ als Kategorie zählt, aber jedenfalls mag ich von denen Baymax am meisten. Dieser Film ist total süß. Er spielt in einer fiktiven Zukunft, in einer Stadt namens San Fransokyo (eine Mischung aus San Francisco und Tokio). Es geht vor allem um technische Entwicklungen und clevere Kerlchen. Baymax ist ein großer, knuffiger Roboter und dient als Gesundheitsassistent. Ich liebe den Film, auch einer meiner Lieblingsfilme.

 

Kälte

Filme, Kälte und Messenvorfreude | Media Monday #396

Hallo liebe Bücherfreunde und Lesende des Media Monday. Heute gibt es den Media Monday #396 hier auf meinem Blog. Das Wetter scheint ja ein großen Thema überall zu sein. Die Kälte macht irgendwie allen zu schaffen, dabei ist sie gar nicht immer so schlecht.

Wer es noch nicht kennt: Immer montags oder schon am Sonntag davor stellt Wulf vom Medienjournalblog einen neuen Lückentext zur Verfügung. Jeder kann diesen dann so ausfüllen, wie gewünscht. Weitere Informationen zu dieser Aktion sind hier zu finden. Meinen letzten Media Monday gibt es auf diesem Link. Wie immer gilt: Die Vorgaben sind fett gedruckt.


1. Nach dem „Japanuary“ folgt bald schon der „Followbruary“. Einer meiner liebsten Filme, den ich jedem gerne empfehle, ist Fight Club. Ganz ehrlich, wer diesen Film noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen. Der Film ist absolut genial und hat mich mit seinem Ende total von den Socken gehauen. Also, lasst euch bloß nicht speulern!! Des Weiteren musste ich erst einmal recherchieren, was denn der Followbruary überhaupt ist. Für die unter euch, die genauso ahnungslos sind wie ich, kommt hier die Erklärung. Es handelt sich dabei um einen Monat, in dem es ums Filmschauen und um Lieblingsfilme im Besonderen geht. Man schaut wohl die Lieblingsfilme seiner Follower. So habe ich es zumindest bei Spätfilm herauslesen können.

weiterlesen

Media Monday

Riverdale vs. Unikram | Media Monday #394

Hallo ihr Lieben und willkommen zum ersten Media Monday im neuen Jahr. Auch in dieser Kategorie hinke ich ein bisschen hinterher. Deswegen gibt es heute den Media Monday #394 in aller Frische. Organisiert wird diese tolle Aktion von Wulf (Medienjournalblog). Jeden Montag kommt ein neuer Lückentext online, den dann alle ausfüllen können. Heute geht es um die Uni, Riverdale und ganz viel TV.

Die Vorgaben sind fett gedruckt.


1. Doku- oder Reality-Shows bei Streamingdiensten sind für mich total interessant!!! Ich kann gar nicht genug davon sehen, besonders auf Netflix. Die letzte Show in dieser Richtung, die mich total gefesselt hat, war „Aufräumen mit Marie Kondo„. Ich weiß, für manche klingt das alles andere als interessant. Aber ich mag solche Dokus total gerne und könnte sie immer an einem Rutsch durchschauen. Für mich sind sie perfekt zum Entspannen.

weiterlesen