Kälte

Filme, Kälte und Messenvorfreude | Media Monday #396

Hallo liebe Bücherfreunde und Lesende des Media Monday. Heute gibt es den Media Monday #396 hier auf meinem Blog. Das Wetter scheint ja ein großen Thema überall zu sein. Die Kälte macht irgendwie allen zu schaffen, dabei ist sie gar nicht immer so schlecht.

Wer es noch nicht kennt: Immer montags oder schon am Sonntag davor stellt Wulf vom Medienjournalblog einen neuen Lückentext zur Verfügung. Jeder kann diesen dann so ausfüllen, wie gewünscht. Weitere Informationen zu dieser Aktion sind hier zu finden. Meinen letzten Media Monday gibt es auf diesem Link. Wie immer gilt: Die Vorgaben sind fett gedruckt.


1. Nach dem „Japanuary“ folgt bald schon der „Followbruary“. Einer meiner liebsten Filme, den ich jedem gerne empfehle, ist Fight Club. Ganz ehrlich, wer diesen Film noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen. Der Film ist absolut genial und hat mich mit seinem Ende total von den Socken gehauen. Also, lasst euch bloß nicht speulern!! Des Weiteren musste ich erst einmal recherchieren, was denn der Followbruary überhaupt ist. Für die unter euch, die genauso ahnungslos sind wie ich, kommt hier die Erklärung. Es handelt sich dabei um einen Monat, in dem es ums Filmschauen und um Lieblingsfilme im Besonderen geht. Man schaut wohl die Lieblingsfilme seiner Follower. So habe ich es zumindest bei Spätfilm herauslesen können.

2. Schön und gut, dass das Jahr noch jung ist, aber ein wichtiger Punkt auf meiner To-Do-List für 2019 ist es, die vorlesungsfreie Zeit nach diesem Unisemester zu überstehen. Dort häufen sich quasi die Punkte meiner Liste. Aber natürlich bin ich auch froh, wenn das dann alles geschafft ist. Nichts desto trotz gibt es im März ja auch noch die Leipziger Buchmesse. Ich freue mich jetzt schon so wahnsinnig. Ich versuche, am Freitag und am Samstag dort zu sein. Wen von euch werde ich wohl dort treffen?

3. Mortal Engines ist für mich die absolute Neuentdeckung des vergangenen Jahres, denn die Bücher sind eigentlich gar nicht so neu, wie ich letztens erst erfahren habe. Die gibt es wohl schon eine ganze Weile, nämlich seit 2008 auf Deutsch (Ravensburger Buchverlag) und schon viel früher auf Englisch, im Jahr 2002.

 

Mortal Engines

 

4. Ginge ich nicht nach Plot und Dramaturgie, sondern nur nach den Schauwerten und optischer Opulenz, wäre 50 Shades of Grey von E. L. James definitiv ganz vorne mit dabei, denn genau dabei geht es meiner Meinung nach in diesem Buch. Trotzdem begeistert es so viele Leserinnen und Leser und wurde sogar verfilmt. Auch dem Film ist dies natürlich anzusehen. Auch ich war im Bann der Bücher gefangen. Sie sind echt nicht für jeden etwas und werden heiß diskutiert. Bemängelt wird zudem oft der Schreibstil.

5. Das schlimmste an der derzeitigen Kälte und Nässe draußen ist der zusätzliche Wind, den wir hier oben an der Küste eh immer haben. Allerdings ist dieser bei Kälte und Nässe echt ein Hindernis und echt alles andere als angenehm. Ich weiß, man meckert ja oft über das Wetter, aber diese Vorgabe lädt ja gerade dazu ein. Die meiste Zeit mag ich den Wind, besonders im Sommer. Er gehört einfach zur Ostsee dazu.

 

Lesepirat

 

6. Wohingegen das Beste an dem Wetter der Schnee ist, wenn er denn mal bleiben würde. Was Süddeutschland zu viel hat, hat Norddeutschland im Moment zu wenig. Ich würde mich sehr über eine gleichbleibende Kälte mit ein bisschen Schnee freuen. Immer, wenn dann endlich mal ein wenig davon liegt, laufe ich trotz der Kälte sofort hinaus und genieße es total.

7. Zuletzt habe ich heute eine Prüfung in der Uni geschrieben und das war hoffentlich ganz gut , weil ich sie offensichtlicherweise nicht noch einmal schreiben möchte. Dies war die drittletzte schriftliche Prüfung in meinem ganzen Studium für mich. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht!

One thought to “Filme, Kälte und Messenvorfreude | Media Monday #396”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.