Beanstock

A. W. Benedict – Beanstock: Mord auf Parsley Manor

Rezensionsexemplar/ Werbung | A.W. Benedict | 212 Seiten | 8,99€ | Books on Demand 

Der Butler Beanstock dient den vornehmen Herren von Parsley Manor schon sehr lange und genießt deren vollstes Vertrauen. Deswegen bietet er auch seine Unterstützung an, als im Haushalt seiner Herrschaften ein erschreckender Mord geschieht.

„Das Herrenhaus Parsley Manor war nicht das größte in der Gegend um den kleinen Ort Parsley Field, aber sicher eines von den besonders sehenswerten. Im Elisabethanischen Stil erbaut, war es E-förmig und aus rötlichem Sandstein.“

(A. W. Benedict, Beanstock: Mord auf Parsley Manor, S. 16)

weiterlesen

Angela Steidele

Angela Steidele – Zeitreisen

Rezensionsexemplar/ Werbung | Angela Steidele | 269 Seiten | 24,00€ | Matthes & Seitz Verlag 

„Vier Frauen, zwei Jahrhunderte, ein Weg.“ Angela Steidele reist zusammen mit ihrer Frau den gleichen Weg, den bereits Jahre zuvor die beiden Engländerinnen Anne und Ann begangen haben.

„Wer sich an die Tafel der Vergangenheit setzen möchte, kann nur hoffen, im Stolpern das Tischtuch zu greifen und gewitzt die Scherben aufzuklauben“

(Angela Steidele, Zeitreisen, S. 13).

weiterlesen

Philip Reeve

Philip Reeve – Mortal Engines: Krieg der Städte

Philip Reeve | übersetzt von Gesine Schröder und Nadine Püschel | 336 Seiten | 12,00€ | Fischer Tor Verlag 

Fahrende Städte sind in der Zukunft nichts Neues. Es gilt sogar der sogenannte Städtedarwinismus, das Gesetz des Stärkeren. Die großen Städte fressen einander oder sie jagen kleinere Vororte. Diese fressen die Dörfer und die Dörfer jagen Siedlungen. So ist es, seit Tom denken kann.

„Airhaven war schon vor langer Zeit vom Boden in die Luft umgesiedelt, um hungrigen Raubstädten zu entkommen. Jetzt war die Stadt ein Handelsposten und Treffpunkt für Aeronauten aller Art. Im Sommer schwebte sie über den Jagdgründen, und im Herbst zog sie nach Süden, um in wärmeren Gefilden zu überwintern.“

(Philip Reeve, Mortal Engines: Krieg der Städte, S. 97)

weiterlesen