Japan

Leselaunen | Japan und Umbrella Academy

Es gibt wieder neue Leselaunen! Diese Woche ist außer lernen und lesen eigentlich nicht so viel bei mir passiert. vielleicht könnte man noch Netflix erwähnen, haha. Heute geht es besonders um Japan und die Umbrella Academy.

Bei den Leselaunen handelt es sich um eine Art buchigen Wochenrückblick. Dieser wird von Nicci (Trallafittibooks) organisiert und fasst jede Woche zusammen. Hier findet ihr meine letzte Leselaune. Das Reinschauen lohnt sich, in dieser Woche ist nämlich viel mehr passiert (Pssst, Harry Potter Ausstellung!!).


Aktuelle Bücher

Seit der letzten Leselaune habe ich …

Rheanne – An Bord der Adlerschwinge von Anne Troja (320 Seiten) beendet. Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten, aber es hat mir leider gar nicht gefallen. Woran das lag, könnt ihr hier in meiner Rezension nachlesen.

Rheanne

 

Masters of Ménage: Drei sind (k)einer zuviel von Sabina Tempel (340 Seiten) beendet. Auch dieses Buch hat zunächst vielversprechend begonnen, hat dann aber nachgelassen. Ich bin echt etwas enttäuscht. Ich konnte die Protagonistin am Ende nicht so ganz verstehen.

… begonnen, Das Haus der roten Töchter von Kazuki Sakuraba zu lesen. Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es ist ein in Japan spielendes Werk über drei Generationen einer Familie hinweg. Bis jetzt bin ich von der Atmosphäre ganz eingenommen.

 

Momentane Lesestimmung

Im Moment habe ich irgendwie total viele Rezensionsexemplare zu lesen, darunter auch drei Comics. Auf diese freue ich mich schon total. Aber dazu erzähle ich ein anderes mal mehr. Nachdem mich meine letzten beiden Bücher etwas enttäuscht haben und „Das Haus der roten Töchter“ gerade recht seicht dahinplätschert, sehne ich mich nach spannender Lektüre, am besten Fantasy. Aber ich mag auch, dass das Buch in Japan spielt.

Ich schmachte noch immer ein bisschen über die „Das Reich der sieben Höfe„-Bücher. Die haben mir soooo gut gefallen. Vielleicht ist es mal wieder an der Zeit, in diese Welt einzutauchen. Aber glücklicherweise erscheint ja im März der vierte Teil: Das Reich der sieben Höfe 4 – Frost und Mondlicht. Ich freue mich total darauf.

 

Zitat der Woche 

„Obwohl es im Herbst und Winter des Jahres 1965 ungewöhnlich kalt war, lief Masago fünf Mal nackt durchs Anwesen.“

(Kazuki Sakuraba, Das Haus der roten Töchter, S. 142)

 

Und sonst so?

Ich habe endlich die vorletzte schriftliche Prüfung meines gesamten Studiums hinter mir und damit ist das Lernen kurzzeitig vorbei (bis bald eine mündliche Prüfung kommt). Nebenbei habe ich auf Netflix die Serie „The Umbrella Academy“ begonnen und es ist total abgefahren. Die Serie ist genau das, was ich im Moment brauche, sehr schräg und sehr cool. Die Serie beruht auf dem gleichnamigen Comic. Es geht um eine alternative Realität, in der an einem Tag 43 Kinder geboren von 43 Frauen, die allesamt nicht schwanger waren. Sieben dieser Kinder werden von einem reichen Mann adoptiert, denn sie haben besondere Fähigkeiten. Zusammen sind sie die Umbrella Academy. Die Serie macht mich irgendwie total süchtig. Ich denke, dass ich mir unbedingt diesen Comic holen muss.

 

(Mit einem Klick startet das Video. Erweiterter Datenschutzmodus)

 

Lied des Tages

 

(Mit einem Klick startet das Video. Erweiterter Datenschutzmodus)

 

2 thoughts to “Leselaunen | Japan und Umbrella Academy”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.