Potter

Harry Potter, Mathe und meine Liebe für Hazel Wood – Media Monday #385

Hallo und willkommen zu einem neuen Media Monday. Die Aktion wird von Wulf vom Medienjournal geleitet. Jeden Montag gibt es einen neuen Lückentext, den jeder nach seinem Erdenken ausfüllen kann.

Die Vorgaben sind fett gedruckt.


1. Jetzt, wo dann offiziell wieder die Karnevals-Saison gestartet ist, starte ich wohl bald mit „Caraval“ von Stephanie Garber. Ansonsten interessiere ich mich nicht wirklich für Karneval. Bei uns hier oben im Norden ist das ja keine so große Sache.

 

Caraval

 

2. Eine unnötige Lovestory taucht ja auch gefühlt in jedem zweiten Film auf, wobei sie manchmal gar keinen Sinn ergeben und ich darauf verzichten könnte. Zum Beispiel fällt mir da die Liebesgeschichte bei den Avengers zwischen Hulk und Black Widow ein. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan von gut gemachten und sinnigen Liebesromanzen. Bei Deadpool zum Beispiel ergibt es wirklich Sinn, dass dort eine eingebaut wurde.

3. Ob als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk, über Bücher freue ich mich eigentlich immer, denn ich bin ein absoluter Bücherwurm. Ist eigentlich selbsterklärend, dass man sich als solcher über Bücher freut. Allerdings kann man mich relativ schlecht dementsprechend überraschen, denn ich habe schon so viel gelesen. Die Leute fragen lieber, bevor sie mir ein Buch schenken. Die Gefahr ist groß, dass ich das Buch schon gelesen habe oder gar nicht mögen würde. Das kennen bestimmt einige von euch. Teilweise bekomme ich auch gleich schon einen Gutschein geschenkt.

4. In Sachen Fantasy liegt HAZEL WOOD bei mir ganz weit vorn, schließlich kommt bis jetzt kein anderes Buch an meinen Liebling heran. So düster, märchenhaft, schaurig und magisch. Ich mag die Verknüpfung mit der „richtigen“ Welt. Hier könnt ihr mehr darüber lesen.

 

Hazel Wood

 

5. Etwas als „nerdig“ zu bezeichnen, ist meiner Meinung nach nur okay, wenn man Ahnung von dem Thema hat.

6. Harry Potter gehört meines Erachtens in jedes Bücherregal, immerhin ist das Universum schon fast ein eigenes Stück Kultur. Ich bin mit Harry und seinen Freunden aufgewachsen und habe mit ihnen gemeinsam gehofft und gebangt. Die Bücher sind einfach zeitlos und ein Lesevergnügen für Jung und Alt. Das klingt vielleicht etwas plakativ, aber es stimmt!

7. Zuletzt habe ich Lektüre zu Symmetrie gelesen und das war, weil ich morgen meine erste Mathematikstunde in einer dritten Klasse halten werde. Ich werden den Kindern (hoffentlich) den Begriff Symmetrie erklären und mit ihnen zu dem Thema arbeiten. Ich fand es schwierig, eine kindgerechte Definition zu finden, ohne zu viele wichtige Dinge wegzulassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.