Philip Reeve

Philip Reeve – Mortal Engines: Krieg der Städte

Philip Reeve | übersetzt von Gesine Schröder und Nadine Püschel | 336 Seiten | 12,00€ | Fischer Tor Verlag 

Fahrende Städte sind in der Zukunft nichts Neues. Es gilt sogar der sogenannte Städtedarwinismus, das Gesetz des Stärkeren. Die großen Städte fressen einander oder sie jagen kleinere Vororte. Diese fressen die Dörfer und die Dörfer jagen Siedlungen. So ist es, seit Tom denken kann.

„Airhaven war schon vor langer Zeit vom Boden in die Luft umgesiedelt, um hungrigen Raubstädten zu entkommen. Jetzt war die Stadt ein Handelsposten und Treffpunkt für Aeronauten aller Art. Im Sommer schwebte sie über den Jagdgründen, und im Herbst zog sie nach Süden, um in wärmeren Gefilden zu überwintern.“

(Philip Reeve, Mortal Engines: Krieg der Städte, S. 97)

weiterlesen

Bill Beverly

Dodgers – Bill Beverly

Rezensionsexemplar/ Werbung | Bill Beverly | 400 Seiten | 24,00€ | Diogenes Verlag 

Vier Jugendliche einer Gang bekommen vom Drogenboss einen Mordauftrag. Mit einem Van fahren sie durch das halbe Amerika, um an ihr Ziel zu gelangen. Dabei geht so einiges schief.

„Tage begannen strapaziös und wurden immer strapaziöser, bis die Welt am Ende ein Zittern von sich gab, wie eine brummende Basssaite. Dann wäre er am liebsten ganz weit weg.“ 


(Bill Beverly, Dodgers, S. 75)
weiterlesen
Benedict Wells

Benedict Wells – Die Wahrheit über das Lügen

Benedict Wells | 256 Seiten | 22,00 Seiten | Diogenes Verlag | Rezensionsexemplar (Werbung)

Eine Sammlung von zehn Kurzgeschichten über Wahrheit, Lügen, Existenz, Träume und Familie. Es sind zehn sehr unterschiedliche Geschichten mit verschiedenen Personen, Orten und Emotionen.

„Du denkst an unheilvolle Blicke, an zugeworfene Türen und Trennungen. Daran, wie du raus aufs Land fährst und die Sonnenstrahlen siehst, die sich auf dem Wasser brechen, oder wie du nachts auf dem Dach eines Hauses stehst, voller Wut, aber auch: so wach.“

(Benedict Wells, Die Wahrheit über das Lügen, S. 48)

 

weiterlesen